Jugendturnier 2019

Jugendabteilung FC Flehingen
19. Dieter Ganter und Kurt Sauter Gedächtnisturnier
Junge Ballkünstler zeigten ihr Können

Beim 19. Dieter Ganter und Kurt Sauter Gedächtnisturnier der Jugendabteilung des FC Flehingen drehte sich alles um den Fußball, da konnte auch das teilweise regnerische Wetter nichts daran ändern. Im Vorfeld wurde auf Wunsch der Schirmherrin Anke Ganter Harsch das Gedächtnisturnier umbenannt in Dieter Ganter und Kurt Sauter Gedächtnisturnier, diesem Wunsch entsprachen wir gerne, da Kurt Sauter ein guter Fußballfreund und Weggefährte von Dieter Ganter war und beide sich auch für den Jugendfußball des FC Flehingen vielfältig eingesetzt hatten. Insgesamt wurden 3 Turniere mit 6 D-Juniorenmannschaften, 12 F-Juniorenmann-schaften und 12 E-Juniorenmannschaften durchgeführt, dazu kam noch ein Einlagespiel der Bambinis. Die ca. 400 Zuschauer und Spieler sahen in den Flehinger Seegärten packende und hochklassige Spiele, alle waren mit Feuereifer bei der Sache. Das vereinseigene Clubhaus platzte aus allen Nähten, daher musste auch die Umkleidemöglichkeit der Schlossgartenhalle in Anspruch genommen werden. Die 25 Helfer und Schiedsrichter sorgten für einen reibungslosen Turnierablauf. Vor jedem Turnier wurde mit einer Gedenkminute an den vor kurzem verstorbenen Hartmut Frohnert gedacht, dieser war über 30 Jahre aktiver Schiedsrichter und war bei allen vorangegangenen Gedächtnisturnieren immer als Schiedsrichter im Einsatz, des Weiteren war er in seiner Anfangszeit auch als Jugendtrainer unter dem damaligen Jugendleiter Dieter Ganter. Den Turnierreigen eröffnete das D-Juniorenturnier, die Spieler zeigten jede Menge Kabinettstückchen, Spielwitz und kämpferischen Einsatz. Sieger wurde der VfB Eppingen, vor der SG Walzbachtal, die weiteren Plätze belegten, FC Flehingen, SG Neulingen und der FC Astoria Walldorf. In 15 Spielen fielen 84 Tore. Jetzt durften auch die Kleinsten die Bambinis ran, beim Einlagespiel des FC Flehingen gegen den TSV Kürnbach spielten sie fast wie die „Großen“, als Zugabe durften sie auch noch gegen ihre Betreuer und Eltern antreten Als nach dem Spiel noch für jeden Spieler ein Geschenk bereitstand war die Freude riesengroß und die Augen leuchteten. Ohne Verzögerung schloss sich direkt das F1- und F2- Juniorenturnier mit 12 Mannschaften an, Die 6 – 8-jährigen rannten über den Platz und hatten schon den ein oder anderen Trick auf Lager. Zum Sieger wurden kurzerhand alle erklärt. In den 24 Spielen fielen insgesamt 112 Tore. Den Abschluss bildete das E1- und das E2-Juniorenturnier, man sah auch hier schon die kommenden Ballkünstler. Es spielten auch zwei Mädchenmannschaften der badischen Auswahl mit, die Jungs hatten einige Mühe mit den technisch und spielerisch begabten Mädels mitzuhalten.   Sieger wurde bei den E1-Junioren der VfB Eppingen, vordem VfB Bretten, die weiteren Plätze belegten, bfV Stützpunkt Mädchen 1, FC Flehingen und der SV Oberderdingen. Bei den E2-Junioren konnte der FC Östringen gewinnen, dahinter SV Menzingen, bfv Mädchen Stützpunkt 2, TSV Kürnbach, SG Daxlanden und die SG Schweigen/ Rechtenbach. In den 30 Spielen wurden 183 Tore erzielt. Auch die Fairplay Aktion, dass sich die Mannschaften vor und nach jedem Spiel freundschaftlich abklatschten, kam bei allen gut an. Die vielen Zuschauer mussten Ihren Besuch nicht bereuen und sahen interessante, faire, spannende Spiele und vor allem viele Tore. An diesem Tag konnte man an die 400 Tore bejubeln, ein unvergessliches Erlebnis für alle Beteiligten. Alle Jugendspieler erhielten als Andenken ein Fußballmännchen und die erstplatzierten Mannschaften noch einen Wanderpokal, überreicht wurden die Geschenke von der Schirmherrin Anke Ganter-Harsch, sowie von Volker Sauter (Sohn von Kurt Sauter) und seinem Sohn Leon. Die Jugendabteilung möchte sich hiermit bei Anke Ganter-Harsch recht herzlich bedanken. Ein Turnier in diesen Dimensionen wäre sonst nicht durchführbar. Seit Beginn des Gedächtnisturniers an fungiert die Tochter des ehemaligen Jugendleiters und Jugendtrainers Dieter Ganter als Schirmherrin, dass nach ihrem Vater benannten Gedächtnisturnier. Nun freut sie sich sehr über den gelungenen Schulterschluss mit der Familie Sauter und über die gemeinsame Ehrung der ehemaligen Fußballfreunde Kurt Sauter und Dieter Ganter. Dieses Turnier wäre ganz im Sinne meines Vaters gewesen, freut sich Anke Ganter Harsch über die positive Resonanz. Als kleine Anerkennung wurde vom Jugendleiter des FC Flehingen Sven Herbstritt ein Blumenstrauß an Anke Ganter Harsch und an Anneliese Sauter überreicht.

Ein weiterer Dank geht an alle freiwilligen Helfern die den ganzen Tag über für das leibliche Wohl der Zuschauer und Spieler zur Verfügung standen, ob nun Waffeln für die kleinsten, über Kuchen, Steak, Hamburger, Pommes und Würste. Dem gesamten Team ein großes Lob und ein herzliches Dankschön für euren Einsatz. Einen herzlichen Dank geht auch an Daniel Kuhmann als Unterstützung der Turnierleitung, die Schiedsrichter Meric Metin, Manuel Kazenmaier Cihan Bina, Petros Kordokuzis, Hartmut Alker, Mika Herbstritt und Max Dinkel. Danke schön auch an Manfred Sauter, dem TSV Kürnbach, dem TV Flehingen, Trudbert Bauer, Franz Steidle, dem Roten Kreuz, den anwesenden Mannschaften, dem Aufbau und Abbauteam und allen die zum Gelingen des Juniorenturniers beigetragen haben. Wir freuen uns alle schon auf das 20. Dieter Ganter und Kurt Sauter Gedächtnisturnier in 2020.










Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren & Partner