#Nachgefragt

#Nachgefragt

 

Ein kleines Interview zum Jahreswechsel mit unseren beiden Kapitänen Nils Rapp und Tobias Kußmaul. Wir haben knallhart nachgefragt, die zwei erfahrenen Haudegen standen uns Rede und Antwort.

 

FCF: Hallo Nils, Hallo Tobias. Danke dass ihr euch für das kleine Interview Zeit genommen habt. Wie fällt euer Fazit für eure Mannschaft für das ablaufende Jahr 2019 aus?

 

Tobias: Für uns als 2. Mannschaft war es natürlich ein wechselhaftes Jahr. Nach dem überragenden Aufstieg in der Vorsaison sind wir leider direkt wieder abgestiegen. Nicht unbedingt, weil uns die Klasse gefehlt hätte, gerade in der Rückrunde haben wir einige tolle Spiele gezeigt. Doch die Hypothek der schwachen Hinrunde war einfach zu groß. Am Ende hat es dann einfach nicht mehr gereicht.Trotz dieses Rückschlags ist die Mannschaft im Sommer fast komplett zusammengeblieben. Hinzu kamen mit Emre, Domenico, Viktor und Lukas nochmal vier Spieler, die uns fußballerisch weiterbringen, aber auch als Typen perfekt reinpassen.Der Saisonstart und der Rest der Hinrunde liefen soweit sehr gut. Auch im Pokal sind wir erst im Viertelfinale denkbar knapp gegen den Kreisligisten TSV Wiesental ausgeschieden. In zwei, drei Spielen waren wir etwas zu nachlässig und haben dafür dann auch direkt die Quittung bekommen.Mit dem 3. Tabellenplatz bei nur drei Punkten Rückstand auf die Tabellenspitze sind wir aber soweit zufrieden. Es ist noch alles drin!

 

Nils: Das Jahr 2019 begann für uns als 1. Mannschaft sehr gut. Wir haben uns punktuell mit Ricardo und Jan verstärkt, wollten mit Hambrücken und Büchig um den Aufstieg spielen und standen im Pokalfinale. Bis Mitte April sah es auch sehr gut aus, da wir jedes Spiel gewonnen haben. Leider haben wir nach dem verlorenen Pokalfinale leichtfertig die Spiele bis zum Ende der Saison bestritten und das Ziel Aufstieg verpasst. Nach der Runde verließen uns einige Spieler und unser Trainer Andreas Schmidt, dem ich für seine Zeit beim FC Flehingen hiermit nochmals danken möchte, hat sein Traineramt zur Verfügung gestellt. Zur neuen Runde sind einige sehr junge Spieler zum FC Flehingen gekommen, sowie unser neuer Trainer Patric Gutknecht. Die Runde begann sehr schlecht, da wir uns als Mannschaft erstmal finden mussten und einige Spiele verloren bzw. Unentschieden spielten. Nach Leistungssteigerungen von Spiel zu Spiel und zwischenzeitlichen Erfolgserlebnissen haben wir dann zum Abschluss noch 3 Spiele in Folge gewonnen. Zum Ende der Hinrunde können wir mit dem 7. Tabellenplatz sehr zufrieden sein.

 

FCF: Durch die Umstrukturierung und Verkleinerung der Ligen ist die Winterpause extrem lang. Was macht ihr mit der vielen Freizeit?

 

Nils: Erholen von der Hinrunde und mit der Familie die Zeit genießen. Und ab dem neuen Jahr auf die Rückrunde vorbereiten.

 

Tobias:Ganz viel joggen und mental auf die Rückrunde vorbereiten (lacht).

Nee, mal ganz im Ernst: es ist auch mal ganz angenehm, etwas länger Pause zu haben und im Dezember nicht mehr auf dem Sportplatz rumrennen zu müssen. Die Spiele sind dann ja meist eh ausgefallen.

 

FCF: Im Januar stehen vor dem Trainings Start traditionell die Hallenturniere an. Gehört ihr zu den Hallenzauberer oder schaut ihr euren Mannschaftskollegen lieber zu?

 

Tobias: Ganz klar Hallenzauberer! Bisher leider von allen Trainern meiner Karriere verkannt. Daher werde ich wohl auch in diesem Jahr meinen jüngeren Mannschaftskollegen den Vortritt lassen.

Nils: Ich bin ganz klar ein Hallenspezialist. Mit meinen schnellen Bewegungen und meinen Tricks lasse ich jeden Gegenspieler stehen !! Spaß beiseite. Ich spiele gerne in der Halle, jedoch lasse ich dieses Jahr in Oberderdingen die jüngeren spielen und vielleicht spielt auch der ein oder andere ältere mit.

 

FCF: Kleine Quizfrage: Welcher Spieler hat in der Vorrunde die meisten Trainingseinheiten in eurer Mannschaft absolviert?

 

Tobias: 2. Mannschaft: Maxi „David Luiz“ Kugele

 

Nils: Samet Yurdakul

 

FCF: Nils deine Antwort ist richtig. Tobias war leider knapp daneben. Martin Stoll hatte die meisten Einheiten.

Ihr seid im besten Fußballeralter und habt schon eine Menge erlebt. Was war euer schönstes und euer peinlichstes Erlebnis m FCF Trikot?

 

Nils: Schönstes Erlebnis Aufstieg über die Relegation. Peinlichstes Erlebnis war mein erster Elfmeter für die 2. Mannschaft im Pokal, als der Ball über das Clubhaus flog. Aber wir haben trotzdem gewonnen.

 

Tobias: Es gab viele schöne Momente, aber zwei ragen besonders heraus. Einer davon ist der Pokalsieg mit der A-Jugend 2007, der andere der Aufstieg 2018. Zwei wirklich überragende Spielzeiten. Peinliche Erlebnisse gab es mit Sicherheit genügend, die wurden aber zum Glück alle verdrängt. Den Fans auf dem Balkon fallen aber bestimmt noch  einige ein.

 

FCF: Zum Abschluss. Der FC Flehingen feiert nächstes Jahr sein 100 jähriges bestehen. Was habt ihr euch für  das Jubiläumsjahr mit eurer Mannschaft vorgenommen?

 

Nils: Wir wollen mit einer guten Vorbereitung eine erfolgreiche Rückrunde spielen und evtl den ein oder anderen Tabellenplatz nach oben klettern.

 

Tobias: Eine gute Rückrunde spielen, viel Spaß haben (auf & neben dem Platz) und den Fans noch ein paar Highlights bieten. Welcher Tabellenplatz am Ende dann dabei rausspringt, wird man sehen.

 

FCF: Tobias und Nils Danke für eure Zeit und eine erholsame Weihnachtszeit.

 

Tobias: Sehr gerne und vielen Dank! Allen Mitgliedern und Freunden des FCF frohe Weihnachten und einen guten Start in 2020. Wir sehen uns in der Rückrunde!



Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren & Partner