Oktoberfest 2018

7. Oktoberfest des FC Flehingen

Spitzengaudi und bajuwarische Sause


Mehr Bilder in der Bildergallerie


Wer hätte gedacht, dass so viele Dirndl und Lederhosen in den hiesigen Kleiderschränken auf so eine Gelegenheit wie diese warten. Bereits vor dem Festzelt wurden die Freunde des Fußballs und der feucht-fröhlichen Stimmung vom Duft der Haxen und Weißwürste abgeholt. Das siebte Oktoberfest des FC Flehingen war wieder ein voller Erfolg. Im wunderschön dekorierten, rappelvollen Festzelt herrschte ausgelassene Oktoberfeststimmung. Die Leute standen auf den Tischen und Bänken, belagerten den Bierstand und die Bar, feierten und sangen lauthals Partyhits mit. Kurzum, das Oktoberfest des FCF auf dem Vereinsgelände erwies sich als echter Stimmungsgarant. Bereits am Freitag feierten und tanzen Jung und Alt   zur zünftigen Blasmusik des Musikvereins Flehingen. Die Festbesucher tanzten vor der Bühne, zwischen den Tischreihen und forderten eine Zugabe nach der anderen, eine feucht-fröhliche Party, die bis in die frühen Morgenstunden dauerte. Am Samstag bildeten sich beim Eingang ins Festzelt zeitweise lange Schlangen, die offizielle Eröffnung mit dem Fassanstich durch Bürgermeister Thomas Nowitzki und Frank Anhalt zog sich etwas in die Länge, da der Bierhahn auch nach vielen Schlägen nicht ins Fass wollte und dabei der Kopf vom Hammer im hohen Bogen auf den Boden fiel und Bürgermeister Thomas Nowitzki nur noch den Stiel in der Hand hatte, der erste Höhepunkt wurde erreicht, das Volk gröllte und lachte. Mit einem Metallhammer wurde dann der Hahn ins Fass geschlagen.und das Bier floss in Strömen. Anschließend stand die Dorfolympiade organisiert von Rene Sitzler und moderiert vom 1.Voritzenden Frank Anhalt auf dem Programm. Die 4 Mannschaften mussten sich mächtig ins Zeug legen, sehr zum Vergnügen der lautstark anfeuernden Festbesucher. Spaß und Gaudi standen hier im Vordergrund, die Festbesucher johlten, beklatschten und feuerten die Mannschaften an. Sieger wurde die Mannschaft „Ohne Hures wird’s nix“ (Sven Herbstritt, Michael Swatosch, Kim Herbstritt und Maik Pfeilsticker), die unter neuem Namen bereits zum vierten Mal diese Olympiade gewann. Dann war es endlich soweit Band „Die Katzbachtaler“ betraten die Bühne und die Besucher klatschten frenetischen Applaus, es herrschte eine ausgelassene Stimmung. Die siebzehnköpfige Gruppe legte sofort los wie die Feuerwehr, da gab es für die Festbesucher keine Halten mehr, der Funkte sprang sofort über. Egal ob im Dirndl, Krachlederhosen oder in Zivil, bei den Liedern stand man gemeinsam auf Tischen und Bänken, schunkelte, klatschte und sang den Text so laut es ging mit. Sie spannten den Musikbogen von Volksmusik, über Balladen und Schlager bis hin zu Klassikern der Rockgeschichte. Durch ihren ungewöhnlichen Bläsersound sorgte die Truppe für erstklassige Unterhaltung. Vor der Bühne und zwischen den Tischreihen wurde bis in die frühen Morgenstunden gefeiert und getanzt. Auch das Küchenteam hatte alle Hände voll zu tun, der Duft der frisch zubereiteten gegrillten Hähnchen und der knusprigen Haxen lag in der Luft. Am Sonntagmorgen zum Frühschoppen ging bereits wieder die eine oder andere Maß über die Theke, dazu das leckere Weißwurstfrühstück und zum Mittagessen der saftige Schweinebraten, unterhalten wurden die Festbesucher durch den Musikverein Liedolsheim der mit Gesangseinlagen und Blasmusik die Besucher wieder in Stimmung brachte. Am späten Nachmittag stand dann der Musikverein Harmonie Münzesheim auf der Bühne und gab nochmals richtig Gas, trotz Regen und Sturm waren die Besucher überwältig und konnten nochmals kräftig feiern. Am späten Abend leerte sich dann das Festzelt und alle gingen glücklich und zufrieden nach Hause. Nachfolgend noch ein herzliches Dankeschön an alle Helfer, für ihren nimmermüden Einsatz und ihre Ausdauer, beginnend vom einwöchigen Aufbau, bis hin zu drei hervorragenden Oktoberfesttagen und dem kräfteaufreibenden Abbau. Auch dem Dekoteam ein Dankeschön für das toll gestaltete und geschmückte Festzelt. Ebenfalls rechtherzlich bedanken möchten wir uns bei allen Gästen aus Nah und Fern für den Besuch auf unserem Oktoberfest. (T.G.)

 

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren & Partner