Rothaus Pokalfinale 2019


FC Flehingen - FV 1912 Wiesental = 1:2 (1:1)

Tor: Deniz Öztürk


Es sollte mal wieder nicht sein

 

Am Ostersamstag fand das Rothaus Pokalendspiel um den Kreispokal Bruchsal statt. Der FC Flehingen traf auf dem Östringer Waldbuckel auf den FV 1912 Wiesental. Es war alles angerichtet. Bei perfektem Fussballwetter waren die Flehinger Fussballfans in der Überzahl.  Einzig das Ergebnis an diesem Tag stimmte nicht. Auch im 99zigsten Jahr der Flehinger Vereinsgeschichte gelang der Mannschaft keinen Pokalsieg.

 

Der FV Wiesental legte los wie die Feuerwehr. In der vierten Minute erzielte Paul Köstlin die 1:0 Führung nach einem Fehler der Flehinger Abwehr. Danach fing sich die Flehinger Mannschaft und setzte mehrere gute Aktionen in der Offensive. Folgerichtig erzielte Deniz Öztürk durch einen Freistoß den 1:1 Ausgleich in der 31. Minute. Doch nur fünf Minuten Später sah Abwehrspezialist Ingo Baxmann die rote Karte wegen Verhinderung einer Torchance. Somit musste die ersatzgeschwächte Flehinger Mannschaft knapp eine Stunde in Unterzahl agieren. Mit dem gerechten 1:1 Unentschieden wurden die Seiten getauscht.

Trotz Überzahl loste der FV Wiesental ihr Abwehrbollwerk nicht auf. Spielerisch war der FCF überlegen ohne jedoch richtige Torchancen zu kreieren. Und wie es kommen musste erzielte Wiesental in der 71. Minute durch einen Konter das 2:1 durch Hagen Brunner. Der FC Flehingen musste nun alles nach vorne schmeißen. In den letzten Minuten wurde noch der Routinier Miro Bijelic eingewechselt, doch es nutze nichts. Schiedsrichter Christian Schäffner  pfiff die Partie etwas zu früh ab und der FC Flehingen war geschlagen.

 

Glückwunsch an den FV Wiesental zum Kreispokalsieg 2019. Ein Dankeschön auch noch an den FC Östringen die das Finale sehr gut Organisiert hatten. Nächstes Jahr werden wir es erneut Versuchen das Pokalfinale zu erreichen und hoffentlich dann auch als Sieger vom Platz zu gehen.  


Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren & Partner