Schiedsrichter

::: FCF Schiedsrichter :::



Schiedsrichtermangel
Werde Schiedsrichter beim FC Flehingen


Der FC Flehingen sucht dringend Schiedsrichter/innen und möchte mit diesem Aufruf allen Interessierten und insbesondere jungen Menschen die Möglichkeit zu einer kostenfreien Schiedsrichter Ausbildung geben und sie dabei auch tatkräftig unterstützen. Denn ohne Schiedsrichter geht es nicht.

Die Ergebnisse der fehlenden Schiedsrichter sehen wir immer wieder in den unteren Spielklassen, wenn Spiele aufgrund des Schiedsrichtermangels nicht ausgetragen werden können.

Da wir als FC Flehingen jedes Jahr 8 Schiedsrichter stellen müssen, aber nur 6 Schiedsrichter haben, müssen wir aktiv zur Steigerung der Schiedsrichterzahl beitragen und würden uns freuen, dich zur kostenfreien Ausbildung als Schiedsrichter begrüßen zu dürfen.

Als Schiedsrichter hast Du Vorteile und Möglichkeiten, wie z.B.:

- Kostenfreie Mitgliedschaft beim FC Flehingen
- Freier Eintritt zu allen Spielen (Kreisliga bis Bundesliga)
- Kostenfreie Schiedsrichterkleidung und -ausrüstung
- Finanzielle Vergütung für Spielleitungen
- Fahrtkostenersatz
- Gute Aufstiegschancen
- Persönlichkeitsbildung durch soziales Engagement

Voraussetzungen:
- Ihr seid mindestens 12 Jahre alt und habt Interesse am Fußballsport
- Ihr absolviert den Schiedsrichter-Anwärterlehrgang und nach der erfolgreichen
   theoretischen Prüfung erfolgt in Abhängigkeit vom Alter die Einstufung in den
   Nachwuchs- oder Herrenbereich
- Einmal im Monat ist die Teilnahme an den Schiedsrichterabenden Pflicht
- Einmal im Jahr erfolgt ein Fitnesstest und eine theoretische Prüfung
- Einsatzbereitschaft für regelmäßige Spielleitungen (mindestens 15 Spiele pro
  Saison)
- Teilnahme an Weiterbildungen (mind. 3 pro Saison)

Für Infos und weitere Fragen steht Frank Burghart zur Verfügung.
Tel. Nr. 01716257251 oder per Mail: frankburghart@t-online.de

Der FC Flehingen bedankt sich recht herzlich bei seinen 6 Schiedsrichtern,Sarah Fahrer, Mika Forster, Hartmut Frohnert, Gogo, Lukas Steffen und Manuel Kazenmaier.




In loser Reihenfolge wollen wir unsere Schiedsrichter vorstellen.

Mika Forster, geb. 11.04.1998:
Mika wurde mit 11 Jahren vom FC Flehingen auf eine Schiedsrichterausbildung angesprochen und war sofort dabei. Seine Schiedsrichtereignungsprüfung legte Mika 2009 im Alter von 11 Jahren ab, und wurde fortan im Jugendbereich als Schiedsrichter eingesetzt, parallel war er sogar noch aktiver Jugendspieler beim FC Flehingen. Sein erstes Herrenspiel leitete er im März 2011, sein erstes Herren Kreisligaspiel im September 2012, sein erstes Landesligaspiel im August 2013, sein erstes Verbandsligaspiel im August 2016, sein erstes Oberligaspiel im August 2018. In der Herren Regionalliga wurde er zum ersten Mal im August 2016 als Assistent eingesetzt. Von 2016 – 2018 kam er als Schiedsrichter in der B-Jugend Bundesliga und seit Juli 2018 in der A-Jugend Bundesliga zum Einsatz.
Anfang September 2018 stand er beim Regionalligaspiel Kickers Offenbach gegen den FSVFrankfurt auf der Linie. Mitte September leitete er das Spiel vom KSC gegen die U21 aus Mexiko.
Sein größtes Highlight in seiner noch jungen Karriere war vor wenigen Wochen die Leitung des U17 Länderspiels Deutschland gegen Italien.
Unterstützt wird er von seiner Familie, die natürlich mit jedem Aufstieg auch weitere Wege in Kauf nehmen muss.


So wie Mika oder unsere anderen Schiedsrichter könnt ihr auch bald im Team dabei sein. Meldet Euch unverbindlich – Der FC Flehingen freut sich auf Euch.




Hartmut Frohnert, Geb. 24.05.1966

Nach 5 Jahren Jugendtrainer (1984-1988) und Mitbegründer der Sonntagskicker (1985), kam der eigene Wunsch, sich als Schiedsrichter zu probieren!

Schon eine Woche nach der SR Prüfung Ende August 1988 standen die ersten Spiele an.

Samstags eine C-Jugend in Weiher, Sonntags ein Reservespiel FC Heidelsheim–SpVgg Oberhausen.

Die anwesenden, SR-Obmann Jäger und SR Habian, attestierten ihm eine sehr gute Leistung.

Schon zwei Wochen später folgte das erste, 1.Mannschaftsspiel in Weingarten.

Seit dem sind über 1100 Spielaufträge von der C-Klasse bis zur Kreisliga, Jugend, AH und Privatspiele von ihm geleitet worden und er ist immer noch mit sehr viel Spaß an der Pfeife.

Dabei lernt man viele Personen und Ortschaften kennen. Nicht zu vergessen Bewegung an der frischen Luft.

Seine Devise: „ Du musst es nicht denen oder denen recht machen, sondern nur Dir selbst“

Im Dezember folgt, für 30 Jahre, vom Badischen Fußballverband die goldene Schiedsrichter Ehrennadel in Gold.


Unsere Sponsoren & Partner